Benedikt Dernbecher, Berufsunfähigkeitsversicherung, UnfallBenedikt Dernbecher, Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfall

Arbeits­kraft­ab­si­che­rung für Stu­den­ten

Als Stu­dent soll ich mei­ne Arbeits­kraft absi­chern? War­um? Ich habe Arbeitskraftabsicherung für Studenten, Benedikt Dernbecher, Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfalldoch noch kei­nen Abschluss und somit kei­nen Beruf!

Das ist kor­rekt, jedoch ver­fü­gen Sie den­no­ch über die Kraft zu arbei­ten und sind somit auch lei­der in der Lage die­se Fähig­keit zu ver­lie­ren.

Je nach dem was Sie in wel­chem Aus­bil­dungs­ab­schnitt stu­die­ren, ist es mög­li­ch Ihr ange­streb­tes Berufs­bild bereits heu­te abzu­si­chern!

Bereits heu­te Ihre Arbeits­kraft finan­zi­ell abzu­si­chern hat ein paar enor­me Vor­tei­le.

1. Sie sichern Ihren Gesund­heits­zu­stand — Sie sind noch jung, unver­braucht und gesund (und blei­ben es hof­fent­li­ch noch lan­ge). Fakt ist: Wer gesund abschliesst, hat spä­ter kei­nen Kum­mer mehr damit.

2. Je jün­ger desto güns­ti­ger! Da bei einem Pro­dukt wie der Berufs­un­fä­hig­keit, dass Ein­tritts­al­ter und der Preis extrem eng zusam­men­lie­gen, kön­nen hier für spä­ter Bei­trä­ge gespart wer­den.

3. Stel­len Sie sich vor, Sie stu­die­ren Maschi­nen­bau… und ent­schei­den dana­ch, dass Sie lie­ber hand­werk­li­ch schaf­fen möch­ten und wer­den KFZ Mecha­ni­ker.

Nichts gegen den Mecha­ni­ker, jedoch ist die­ser im Bereich der Arbeits­kraft­ab­si­che­rung im Ver­gleich zum Inge­nieur ein deut­li­ch teu­re­res The­ma.

In der soge­nann­ten Berufs­grup­pen­ein­stu­fung plat­ziert sich der KFZ-Mecha­ni­ker in der Stu­fe 3, wäh­rend ein Stu­dent, je nach Aus­bil­dungs­stand, zwi­schen 1 und 2+ ran­giert. Da ein Berufs­wech­sel hier nicht ange­ge­ben wer­den muss, spart das auf die Lauf­zeit tau­sen­de Euro Bei­trag und ermög­licht eine Absi­che­rung bis zum Ren­ten­ein­tritt.

4. In der Regel raten wir von der Kon­stel­la­ti­on ab. Doch die Absi­che­rung der Arbeits­kraft muss auch berück­sich­ti­gen, dass Sie spä­ter Ihre Ren­te genies­sen kön­nen. Gera­de für jun­ge Men­schen, gibt es hier ein, zwei Kon­stel­la­tio­nen die bei­des ide­al abbil­den kön­nen!

Ande­re For­men der Absi­che­rung

Unab­hän­gig von der Königs­dis­zi­plin der Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung, kön­nen auch Erwerbs­un­fä­hig­keits–, Unfall– & Grund­fä­hig­kei­ten-Ver­si­che­rung, je nach zu ermit­teln­den Bedarf und Ihrer gesund­heit­li­chen Situa­ti­on wich­tig sein!

NEU­GIE­RIG? ANWOR­TEN HIER IM LIVE-CHAT, ODER JETZT AUFMEHR ERFAH­RENKLI­CKEN!